Termine

<<  November 2014  >>
 Mo   Di   Mi   Do   Fr   Sa   So 
            1   2
  3   4   5   6   7   8   9
10 11 12 13 14 15 16
17 18 19 20 21 22 23
24 25 26 27 28 29 30

Zufallsbilder

Gretchen
Gretchen

Homepage-AWARD

Abstimmen bei Schulhomepage.de

Start
Auslaufprozess der FDS Drucken
Geschrieben von: Administrator   
Sonntag, den 04. Januar 2015 um 10:08 Uhr

Eine Mitteilung der Verwaltung bezüglich des weiteren Auslaufprozesses Bochumer Haupt- und Realschulen wurde am 2. Dezember 2014 durch den Ausschuss für Schule und Bildung und am 5. Dezember durch die Bezirksvertretung Bochum-Ost zur Kenntnis genommen. Die Mitteilung ist unter folgendem Link zu finden: https://session.bochum.de/bi/vo0050.php?__kvonr=7057866&voselect=6695. Damit stehen auch die letzten Schritte auf dem Weg des Auslaufens unserer Schule fest. Die Mitteilung beschreibt u.a. den weiteren Prozess des Auslaufens der FDS: So werden die beiden jetzigen Klassen 8 als Klassen 9 zum Schuljahr 2015/16 der Anne-Frank-Realschule angeschlossen. Die jetzigen Klassen 9 werden zum Schuljahr 2015/16 als Klassen 10 an den Schulstandort am Lenneplatz (ehem. kath. Hauptschule) wechseln, bleiben aber Schülerinnen und Schüler der FDS. Da die Helene-Lange-Realschule am Ende des Schuljahrs 2014/15 endgültig geschlossen wird, nimmt die FDS an ihrem neuen Standort die beiden jetzigen Klassen 9, dann 10, der HLS zum Schuljahr 2015/16 auf. Somit hat die FDS am Standort Lenneplatz dann insgesamt nur noch vier Klassen 10. Da die HLS wegen der Sperrung ihres Schulgebäudes bereits seit Anfang November als Gast im Gebäude der FDS an der Unterstraße aufgenommen wurde, lernen sich die Schülerinnen und Schüler der beiden Schulen schon kennen. Das ist sicherlich ein positiver Nebeneffekt der doch ungewöhnlichen Situation.

 
Der Nikolaus war da Drucken
Geschrieben von: Administrator   
Sonntag, den 28. Dezember 2014 um 20:35 Uhr

Etwas verfrüht kam am Freitag, dem 5. Dezember 2014, bereits der Nikolaus samt Knecht Puprecht und einem Engelchen und bescherte die Schülerinnen und Schüler der Franz-Dinnendahl-Schule. Der ein oder andere bekam zu Recht aber auch die Rute von Knecht Ruprecht zu spüren. Da die Schülerinnen und Schüler der Helene-Lange-Realschule seit Anfang November bei uns zu Gast im Gebäude sind, schauten die Drei auch gleich in diesen Klassen vorbei.

 
Personalveränderungen Drucken
Geschrieben von: Administrator   
Samstag, den 27. Dezember 2014 um 21:08 Uhr

Seit dem die FDS ausläuft werden wir immer weniger. Weniger Schüler - weniger Lehrkräfte. So ist nun auch Herr Hausdorf als 2. Konrektor und Mitglied der Schulleitung zum 1. Dezember 2014 an eine andere Schule versetzt worden. Mit einem gewissen Umfang bleibt er uns aber an der FDS erhalten, so dass sein gesamter Unterricht bis zum Schuljahresende von ihm weitergeführt werden kann.

Allerdings steht er der FDS seit dem 1. Dezember nicht mehr als Mitglied der Schulleitung zur Verfügung. Mit Herrn Gallheber als stellvertretendem Schulleiter und Herrn Mönig als Schulleiter ist die Schulleitung aber weiterhin gut und ausreichend besetzt.

 
Charity-Lauf 2014 Drucken
Geschrieben von: Administrator   
Samstag, den 27. Dezember 2014 um 20:47 Uhr

Am Freitag, dem 26. September konnte endlich der Charity-lauf stattfinden. Wegen des Sturms im Juni war der Volkspark bis dahin leider gesperrt gewesen. Alle Schülerinnen und Schüler sind wie in jedem Jahr für einen guten Zweck gelaufen und haben mit jeder Runde im Park einen Geldbetrag als Spende erlaufen. So konnten dem Deutschen Roten Kreuz kurz vor Weihnachten 478,50 Euro zugunsten der Flüchtlingskinder in Syrien überwiesen werden.

 
Projekttag zum Thema "Lärm" Drucken
Geschrieben von: Administrator   
Samstag, den 15. März 2014 um 17:24 Uhr

Am Dienstag, den 11. März 2014 fand bei uns an der Franz-Dinnendahl-Realschule ein Projekttag zum Thema "Lärm" statt .

An diesem Tag hatten wir sechs reguläre Unterrichtsstunden. Der Zweck war es, den "Lärm" in unterschiedlicher Art und Weise, wie man ihn zuvor noch nicht kannte, zu präsentieren.

Die erste Unterrichtsstunde fing ganz normal um 07.55 Uhr mit der Vorstellung des Tagesablaufs durch die Klassenleitungen an.

Jede/er Lehrer/Lehrerin hatte andere Methoden, den Lärm vorzustellen.

Interessant war für mich vor allem die Meditationsstunde mit Frau Goeke und Frau Steinrücken im Raum 217.

Frau Steinrücken las uns Schritt für Schritt vor, was wir machen sollten,  um uns zu entspannen und zu meditieren.

Der Unterricht mit Herr Hahne im Physik Raum war sehr informell; es gab sechs verschiedene Stationen mit verschieden Aufgaben über Lärm und Instrumente, die man mit seiner Gruppe bearbeitete bevor man dann zur nächsten Station wechselte.

Nebenbei kam Frau Dr. Hoffmann mit einem Lärmmesser und maß ab, welche Gruppe am lautesten mit den Händen klatschen konnte.

Kreativität war bei der Kunststunde von Frau Porscheng gefragt, weil wir zeichnerisch den Lärm in verschiedenen Orten darstellen mussten.

Bei Frau Homanns Unterrichtseinheit hatten wir in Gruppen gearbeitet und Gedichte über den „Lärm“ gelesen und später selber verfasst.

Ich fand den Projekttag sehr erfolgreich und amüsant.

 

Ibrahim Kocak (Klasse 9a)

 
<< Start < Zurück 1 2 Weiter > Ende >>

Seite 1 von 2